Highspeed
Hospitality
de luxe

Auch wenn Sie nicht zu den wenigen Automobilherstellern gehören, die auch noch ein eigenes Rennteam unterhalten, könnte diese Case Study interessant für Sie sein. Denn im internationalen Motorsport-Zirkus gelten andere Gesetze. Alles muss deutlich schneller gehen. Mit Höchstgeschwindigkeit. Und qualitativ auf absolutem Spitzenniveau. Nirgendwo sonst ist mehr Flexibilität und Improvisationstalent gefragt, wie auf den Rennstrecken dieser Welt. Ein hartes Training, das so manches Küchen- und Serviceteam an seine Leistungsgrenzen bringt. Aber wer das überstanden hat, lässt sich nicht so schnell aus der Bahn werfen. Wir wären also bereit.

Cook around the clock

Im Motorsport hat Catering immer etwas von Le Mans. 24 Stunden Nonstop-Cooking. 24 Stunden Nonstop-Service. 24 Stunden Nonstop-Hospitality. Was darf’s für Sie sein?

Gentlemen, start your engines!

Nur wenige Minuten hat das Team für Anlieferungen. Da ist nicht nur rekordverdächtige Höchstgeschwindigkeit gefordert, sondern auch Pünktlichkeit. Denn wer den Start verpasst, ist definitiv raus. Das gilt für Rennteams wie fürs Catering gleichermaßen.

And the winner is …

Das steht natürlich erst nach Überquerung der Ziellinie fest. Das will, wenn das eigene Team auf dem Siegertreppchen steht, dann aber auch kräftig gefeiert werden. Deshalb muss schon vorab alles für eine eventuelle Siegesfeier geplant werden, damit die Party direkt nach dem Rennen steigen kann. Oder eben auch nicht. Das ist logistisch eine echte Herausforderung, die viel Erfahrung und mindestens genauso viel Improvisationstalent voraussetzt. Mit MK Mentor starten Sie aus der Pole Position.

50 und mehr verschiedene Sprachen werden auf dem Renntrack gesprochen. Damit trotz babylonischen Sprachgewirrs alles klappt, muss alles en détail geplant und straff durchorganisiert sein. Eine Erfahrung, die wir inzwischen auch abseits der Rennstrecke nicht mehr missen möchten und die sich bei internationalen Events schon mehr als einmal als hilfreich erwiesen hat.

Law & Löffel

Andere Länder, andere Gesetze und Spielregeln. Was zuhause gilt, muss auf internationalem Parkett nicht zwangsläufig gültiges Recht sein. Vertraute Richtlinien haben am Veranstaltungsort eventuell keine Gültigkeit und können sogar zur Untersagung einer ganzen Veranstaltung durch die örtlichen Betreiber und Behörden führen. Dank internationaler Erfahrung und bewährtem Netzwerk vermeiden wir solche Gefahren schon von Anbeginn.

Wenn höchste Performance zur Benchmark wird, es um Hundertstel Sekunden und maximale Präzision geht, muss man sich blind auf sein Team verlassen können. So wie bei MK Mentor.

Maximilian van Schrick, VIP/VVIP Service & Teamleader

Auch schon eine Idee, bei der wir Sie unter­stützen können?
Anruf genügt: ­+49 9861 9767920